Navigationslaternen - Definitionen

 Definitionen für Navigationslaternen nach IMO COL REG

All Round Lamp

 

Vollkreislaterne
Lichtkreis von 360°, ununterbrochen. Das ausgestrahlte Licht ist, je nach Anwendung, weiß, rot oder grün.

Port and Starboard

 

Seitenlaternen
Ein grünes Licht auf der Steuerbordseite und ein rotes Licht auf der Backbordseite.
Beide müssen einen ununterbrochenen Bogen von 112,5° von exakt geradeaus bis 22,5° achtern zur Bootsachse ausstrahlen. Auf Schiffen mit einer Gesamtlänge bis 20 Meter dürfen die Seitenlaternen in einer Zweifarbenlaterne kombiniert werden. Diese muss mittig auf der Bug-Heck-Achse des Schiffs positioniert werden.

Stern Lamp

 

Hecklaterne 
Ein weißes Licht, das so nah wie möglich am Heck montiert wird und einen ununterbrochenen Bogen von 135° (je 67,5° steuerbords und backbords des Hecks) ausstrahlt.
Schlepplicht 
Ein gelbes Licht, das direkt oberhalb der Hecklaterne montiert wird und einen ununterbrochenen Bogen von 135° (je 67,5° steuerbords und backbords des Hecks) ausstrahlt. 

Masthead Lamp

 

Topplaterne 
Ein weißes Licht, das exakt mittig auf der Bug-Heck-Achse des Schiffs positioniert
wird und einen ununterbrochenen Bogen von 225° (je 112,5° steuerbords und backbords des Bugs) ausstrahlt. 

Tri Colour Lamp

 

Dreifarbenlaterne 
Auf Segelfahrzeugen bis 20 Meter Gesamtlänge dürfen die Seitenlaternen und die Hecklaterne zu einer Laterne, die auf der Mastspitze montiert wird, kombiniert werden.
Sobald das Segelfahrzeug motorgetrieben bewegt wird, ist die Verwendung der Dreifarbenlaterne unzulässig, und es gelten die Vorgaben für Maschinenfahrzeuge. 

 

Top of Page